Das Anliegen von
„Christ und Jurist“ ist es, christlichen Glauben und juristische Arbeit so zu verbinden, dass der Einsatz für das Recht zum Dienst am
Menschen wird.

Sommerkolleg
für Studenten

Rede Frei!
Mit Recht über das Evangelium sprechen.

Wie und wann dürfen Christen im Beruf und in der Öffentlichkeit über ihren Glauben sprechen?

 

Allgemeinverständliche Antworten auf diese Frage gibt eine neue Broschüre, die Christ und Jurist in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Allianz in Deutschland und ADF International entwickelt hat. Sie möchte ein Praxisleitfaden zu den deutschen und europäischen Gesetzen zum Schutz der Meinungs-, Glaubens- und Bekenntnisfreiheit sein und erläutert ihre Anwendung in verschiedenen Lebenssituationen. Persönliche Glaubensüberzeugungen dürfen in der Öffentlichkeit – am Arbeitsplatz, an der Hochschule oder online – frei gelebt werden. Mehr noch: Sie genießen rechtlichen Schutz! Selbstverständlich sind die rechtlichen Schranken, insbesondere die Rechte anderer zu beachten. Die Broschüre soll dazu ermutigen, die Glaubens- und Meinungsfreiheit aktiv wahrzunehmen.

Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.